1. Dezember 2017

dbb lehnt Bürgerversicherung entschieden ab

Ulrich SilberbachDer dbb lehnt die von der SPD wieder ins Gespräch gebrachte sogenannte einheitliche Bürgerversicherung entschieden ab. Der Bundesvorsitzende des gewerkschaftlichen Dachverbandes, Ulrich Silberbach, sagte am 30. November 2017 der Deutschen Presse-Agentur (dpa): „Wir werden jedem Versuch entgegentreten, Versorgung und Rente, Beihilfe, PKV und gesetzliche Krankenversicherung in einen Topf zu werfen. Wer das bewährte eigenständige und verfassungsrechtlich verankerte Sicherungssystem der Beamten nachhaltig verschlechtern oder gar gänzlich auflösen will, überschreitet eine rote Linie.“
22. November 2017

24. dbb Gewerkschaftstag „Im Dienst des Menschen“:

Neue Bundesleitung gewählt, wegweisende Beschlüsse gefasst

Der 24. Gewerkschaftstag des dbb beamtenbund und tarifunion vom 19. bis 21. November 2017 stand unter dem Motto „Im Dienst des Menschen“. Insgesamt 630 stimmberechtigte Delegierte und mehr als 870 Gastdelegierte waren zu dem Kongress nach Berlin ins Estrel Convention Center gekommen. Für den VRB nahmen die Vorsitzenden Diana Böttger und Matthias Stolp sowie der Seniorenvertreter Heinrich Hellstab teil. Die Delegierten wählten eine neue Führungsspitze und legten mit der Beschlussfassung zu mehr als 700 Anträgen die Leitlinien für die gewerkschaftspolitische Arbeit in den kommenden fünf Jahren fest.
16. November 2017

BDR: Nachwuchsgewinnung & Digitalisierung in der Justiz im Fokus

Der BDR-Bundesvorsitzende Mario BlödtnerAm 10. und 11. November 2017 fand in Lübeck die Herbstsitzung des Bundes Deutscher Rechtspfleger (BDR) statt. Für den VRB nahm die Vorsitzende Diana Böttger teil. Auf der Tagesordnung stand ein breites Spektrum an justiz- und verbandspolitischen Themen. Den Auftakt machte ein Empfang des BDR-Landesverbandes Schleswig-Holstein im Audienzsaal des Rathauses am Abend des 9. November 2017, in dem früher das Obergericht tagte. Vor der historischen Kulisse sprachen die Rednerinnen und Redner aktuelle Herausforderungen im Bereich der Rechtspflege, insbesondere die Nachwuchsgewinnung und die Digitalisierung in der Justiz, an.
10. November 2017

Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger in der Bundesjustiz gesucht

Bewerbungsmappe (Symbolbild)Die Bundesjustiz bietet seinen Bediensteten vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeiten. Sie ist aufgeschlossen für neue Ideen und Fortentwicklung. Familienfreundliche und moderne Arbeitsplätze, umfassende und fortlaufende Weiterbildungsangebote sowie attraktive Entwicklungsperspektiven machen sie zu einem beachtenswerten Arbeitgeber im öffentlichen Dienst. Dies gilt insbesondere für Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger.

Abteilungen des VRB

Abteilungen des VRB

Frauen

Frauen im VRB

Senioren

Senioren im VRB

dbb

dbb

BDR

BDR

EUR

EUR

Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Zahlen Daten Fakten 2017

Zahlen Daten Fakten

Bild Einkommenstabellen: Thorben Wengert / pixelio.de